Uljana Wolf

Biografie

Uljana Wolf, Lyrikerin und Übersetzerin, geboren 1979 in Berlin, studierte Germanistik, Anglistik und Kulturwissenschaft in Berlin und Krakau. Sie veröffentlichte vier Gedichtbände, zahlreiche Lyrikübersetzungen (zuletzt Eugeniusz Tkaczyszyn-Dycki: „Norwids Geliebte“. Aus dem Polnischen gemeinsam mit Michael Zgodzay, Edition Korrespondenzen 2019). Im Frühjahr 2020 erscheint ihr Essayband „Etymologischer Gossip. Essays und Reden“ bei Kookbooks. Wolf unterrichtet Übersetzung, literarisches Schreiben und DaF u.a. am Pratt-Institute New York, an der New York University, am Institut für Sprachkunst Wien, am Haus für Poesie Berlin, am Literarischen Zentrum Göttingen und am Schweizerischen Literaturinstitut. Im Herbstsemester 2019 hatte sie die August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessur für Poetik der Übersetzung an der FU
Berlin inne. Wolf ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und im deutschen PEN. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin und New York.