Prof. Dr. Kerstin Preiwuß, Professorin für Literarische Ästhetik, Erasmus-Koordinatorin

Kontakt

Raum 202
Telefon +49 341 97 30 300
Telefax +49 341 97 30 319
Email kerstin.preiwuss@uni-leipzig.de
www.kerstin-preiwuss.de

Sprechstunde

Donnerstag 14 bis 15 Uhr

Biografie

Kerstin Preiwuß wurde 1980 in Lübz (Meckl.) geboren und lebt in Leipzig. Sie studierte Germanistik, Philosophie und Psychologie in Leipzig und Aix-en-Provence sowie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2011 promovierte sie mit einer linguistischen Arbeit über die Semiose deutsch-polnischer Ortsnamen und ist seither als freie Schriftstellerin tätig. Sie hatte Lehrtätigkeiten in Leipzig, Bremen, Wien und Rostock inne. Seit Oktober 2021 ist sie Professorin am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Ihre Arbeit umfasst Prosa, Essay, Sachbuch und Lyrik.

Auszeichnungen

2020 Anke-Bennholdt-Thomsen-Preis für Lyrik der Deutschen Schillerstiftung
2018 Eichendorff-Literaturpreis Lyrikpreis-Meran
2012 Mondseer Lyrikpreis
2008 Hermann-Lenz-Stipendium

Veröffentlichungen

2020 Taupunkt, Gedichte
2019 Das Komma und das Und, Sachbuch
2017 Nach Onkalo, Roman
2016 Gespür für Licht, Gedichte
2014 Restwärme, Roman
2012 Rede, Gedichte
2011 Ortsnamen in Raum, Zeit und Kultur. Die Städte Allenstein/Olsztyn und Breslau/Wrocław, Dissertation
2006 Nachricht von neuen Sternen, Gedichte