Heike Hennig

Biografie

Heike Hennig, geboren in Leipzig, studierte Performing Arts in den USA. Nach ihrer Rückkehr gründete sie 2000 ein internationales und interdisziplinäres Theaterensemble in Leipzig. International bekannt wurde Heike Hennig 2006 durch ihre generationsübergreifenden Arbeiten und dem arte/ZDF-Film „Tanz mit der Zeit“. Neben Gastspielen u. a. am Schauspielhaus Hamburg, der Oper Bonn und dem Schauspielhaus Dortmund, inszenierte sie an ungewöhnlichen Aufführungsorten wie dem Neuen Museum Berlin, der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig und im Leipziger Auwald. 2019 entwickelte sie den „Atlas der Emotionen“ für die Sassi, die Felsensiedlungen der Europäischen Kulturhauptstadt Matera in Italien.