Dagmar Borrmann

Biografie

1974-1975 Mitarbeiterin der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Staatstheater Dresden. 1984-1990 Chefdramaturgin am Kinder- und Jugendtheater Halle. 1985 Promotion zum Dr. phil. an der Humboldt-Universität Berlin. 1990-1995 Dramaturgin am Schauspielhaus Leipzig. Seit 1995 Chefdramaturgin und Stellvertreterin des Intendanten für den künstlerischen Geschäftsbereich am Schauspiel Leipzig. Lehrtätigkeit: seit 1995 wiederholt Seminare zu verschiedenen Gegenständen an der Universität Leipzig und an der Fachrichtung Dramaturgie der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy". 1999 Seminare zu Schillers "Räubern" im Rahmen der Internationalen Schiller-Tage in Weimar.

Veröffentlichungen

seit 1982 ca. 50 Theaterkritiken und Artikel für die Fachzeitschriften "Theater der Zeit" und "Deutsche Bühne" sowie die Publikation der Dramaturgischen Gesellschaft "Der Dramaturg".
1984-1990 ständige Theaterkritiken der Satire-Zeitschrift "Eulen-Spiegel". 1991 Ko-Librettistin des Tanzstücks "McMozart's".