Fast schon eine kleine Tradition: Bereits zum dritten Mal kommen Absolventen des Literaturinstituts am Messe-Freitag für einen Abend zurück in die Wächterstraße und lesen aus ihren frisch gedruckten Romanen und Erzählbänden. 

Diesmal mit Martin Becker, Roman Ehrlich, Jens Eisel, Olga Grjasnowa, Fabian Hischmann, Isabelle Lehn, Clemens Meyer, Kerstin Preiwuß und Andreas Stichmann.

 

Eintritt gibt es keinen, dafür günstiges Bier und einen großen Büchertisch. Es moderiert Geschäftsführer Jörn Dege.

 

Freitag, 24. März 2017

18.30 Uhr

Saal des Deutsches Literaturinstituts

Wächterstraße 34, 04107 Leipzig

 

Zeitplan

 

19-20 Uhr

Fabian Hischmann: Das Umgehen der Orte (Berlin)

Isabelle Lehn: Binde zwei Vögel zusammen (Eichborn)

Andreas Stichmann: Die Entführung des Optimisten Sydney Seapunk (Rowohlt)

 

20-21 Uhr

Olga Grjasnowa: Gott ist nicht schüchtern (Aufbau)

Jens Eisel: Bevor es hell wird (Piper)

Martin Becker: Marschmusik (Luchterhand)

 

21-22 Uhr

Roman Ehrlich: Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens (Fischer)

Kerstin Preiwuß: Nach Onkalo (Berlin)

Clemens Meyer: Die stillen Trabanten (Fischer)